• Livestream starten:

 

Versuchte Automatensprengung

  • Kreis Heinsberg

In Tüddern kam es letzte Nacht zu einer versuchten Geldautomatensprengung.
Das bestätigt die Polizei.

Um halb drei haben drei Unbekannte die Eingangstür des Vorraums aufgehebelt haben.

Weitere Corona-Lockerungen in Ostbelgien

  • 100,5 Revier
  • Belgien

Der belgische Sicherheitsrat hat neue Corona-Lockerungen ab nächster Woche beschlossen.

Die größte Änderung betrifft Publikumsveranstaltungen; unter den weiterhin geltenden Regeln wie Sicherheitsabstand dürfen öffentliche Veranstaltungen drinnen mit 200 Personen stattfinden; draußen mit bis zu 400 Personen.

Außerdem dürfen Kunden in belgischen Geschäften jetzt auch wieder in Begleitung unterwegs sein.

Die neuen Regelungen in Belgien gelten ab dem 01. Juli.

Heinrich Heine Gesamtschule Aachen stellt Betrieb ein

  • Aachen

Die Heinrich Heine Gesamtschule in Aachen Laurensberg muss wahrscheinlich schließen. Grund dafür sind die immer weiter sinkenden Schülerzahlen.

Für das kommende Schuljahr gibt es nur 61 Anmeldungen von neuen Schülern.

Der Plan aktuell sieht vor: Ab dem übernächsten Schuljahr, also für 21/22, darf die Schule keine neuen Fünftklässler mehr aufnehmen. Die Schüler, die bis dahin an der Schule sind, können aber wie vorgesehen ihren Schulabschluss dort machen.

Die Heinrich Heine Gesamtschule ist die älteste Gesamtschule in Aachen. Als große Schwäche der Schule galt schon immer die abgeschiedene Lage im Norden der Stadt.

Fliegerbombe in Hückelhoven-Hilfarth gefunden

  • Hückelhoven
  • Kreis Heinsberg

In Hückelhoven-Hilfarth ist heute Vormittag eine 250 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden worden. Dazu musste im Umkreis von 300 Metern alles evakuiert werden.

Betroffen war unter anderem das Neubaugebiet "Zum Feldchen" mit rund 200 Menschen.

Außerdem wurden Kinder in KiTas und Schulen vorsorglich nach Hause geschickt.

Eine Mehrzweckhalle in Hückelhoven wurde kurzerhand zu einer Notunterkunft gemacht.

Gegen 14 Uhr wurde die Bombe erfolgreich entschärft.

Mann nach Badeunfall tödlich verunglückt

  • Heinsberg

Am Lago Laprello in Heinsberg ist gestern ein Mann tödlich verunglückt.

Ein 16-jähriger Junge hatte mitbekommen, dass der Mann wohl den Boden unter den Füßen verloren hatte und unterging – der Junge ist dann direkt in den See gesprungen und hat ihn ans Ufer gezogen.

Der verunglückte Mann musste daraufhin reanimiert werden; nach der Erstversorgung wurde er ins Krankenhaus gebracht, wo er dann an den Folgen des Unfalls gestorben ist.

Die Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen, Hinweise auf ein Fremdverschulden konnte aber bisher nicht festgestellt werden.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer, zzgl. Systemgebühr in Höhe von 1,49 € pro Artikel und optional zzgl. Versandkosten