• Livestream starten:

Coronavirus im 100,5-Revier!

Ein 47-Jähriger aus Gangelt hat sich mit dem Virus angesteckt. Der Mann liegt auf einer Isolierstation der Uniklinik Düsseldorf. Sein Zustand ist kritisch; schon kurz nach der Einlieferung am Montag kam es zu einem Lungenversagen bei ihm, sagt der Chefarzt der Klinik.

Die Ärzte konnten seinen Zustand aber stabilisieren. Auch seine Frau soll an dem Virus erkrankt sein, sie wurde ebenfalls isoliert. Bei ihr verläuft die Krankheit aber anscheinend deutlich schwächer als bei ihrem Mann.

Das Ehepaar hat auch zwei Kinder, die haben aber keine Symptome und werden von der Großmutter versorgt.

Für alle Fragen hat das NRW-Gesundheitsministerium eine Coronavirus-Hotline unter der Nummer 0211/8554774 geschaltet.

Zurück

Ähnliche Themen

Ordnungsamt im Kreis Heinsberg: Unnötige Besuche in den Niederlanden vermeiden

  • 100,5 Revier
  • Heinsberg

Das Ordnungsamt im Kreis Heinsberg bittet darum, aufgrund der aktuellen Lage, unnötige Besuche in den Niederlanden zu unterlassen. Auch dort gelten dieselben Bestimmungen wie in Deutschland.

Eineinhalb Meter Mindestabstand sind einzuhalten. Wer sich in den Niederlanden nicht an die Bestimmungen hält, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Stadt Aachen lockert Maßnahmen gegen das Coronavirus

  • Aachen

Die Stadt Aachen hat die Maßnahmen gegen das Coronaviurs gelockert. Alle Lebensmittel-Einzelhändler dürfen wieder öffnen, also auch Eisdielen, Weinhändler und Delikatessen-Geschäfte.

Aber auch hier gibt es weiterhin strenge Regeln. Werden die Maßnahmen eingehalten, dürfen die Einzelhändler verkaufen, sagt die Stadt.

e.Go beantragt Eigenverwaltung

  • Aachen

Nach dem Aus für Streetscooter hat e.GO gestern Eigenverwaltung beantragt. Wegen der Corona-Krise ist e.Go zusätzlich in finanzielle Schieflage gekommen, die Produktionsbänder stehen schon seit zwei Wochen still.

450 Mitarbeiter bangen jetzt um ihren Job. e.Go Chef Günter Schuh bleibt trotzdem optimistisch: Er glaubt, dass e.Go stärker denn je aus dieser Phase herauskommt.

Regionalliga-West verlängert Pause

  • 100,5 Revier

Noch bis mindestens zum 30. April finden in der Regionalliga-West keine Spiele statt. Das bedeutet auch, dass Alemania Aachen weiterhin auf das Geld aus den Ticketverkäufen verzichten muss.

Die Alemannia hat vor gut einer Woche Kurzarbeit angemeldet und gleichzeitig auch Soforthilfe beim Land NRW beantragt.

Urteil im Prozess um Rinderherpes

  • Aachen

Im Streit um die Tötung von knapp 700 Rindern von zwei Aachener Landwirten hat das Verwaltungsgericht Aachen entschieden, dass die Tötung der Rinder rechtens ist.

Das Gesundheitsamts hatte entschieden, dass die Rinder getötet werden müssen, weil sie am sogenannten Rinderherpes erkrankt sind.

Belgische Fußball-Liga soll vorzeitig enden

  • Belgien

Der Verwaltungsrat der belgischen Fußballiga möchte wegen der Corona-Krise die aktuelle Saison vorzeitig beenden. Die Tabelle würde dabei dann so bleiben, wie sie aktuell ist, der FC Brügge wäre Meister.

Für die AS Eupen würde das Platz 13 von 16 und bedeuten, Absteiger gäbe es nicht. Entschieden ist die Sache aber noch nicht, das passiert erst bei einer Versammlung mit allen belgischen Proficlubs.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer, zzgl. Systemgebühr in Höhe von 1,49 € pro Artikel und optional zzgl. Versandkosten

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.