• Livestream starten:

Kommt Selenskyj persönlich zum Karlspreis?

Präsident Wolodymyr Selenskyj wird dieses Jahr mit dem Aachener Karlspreis ausgezeichnet. Den Preis erhält er stellvertretend für das gesamte ukrainische Volk.

Möglicherweise kommt Selenskyj zur Verleihung sogar persönlich ins Aachener Rathaus.

Das Karlspreisdirektorium ist im ständigen Kontakt mit der ukrainischen Botschaft in Berlin, um die Voraussetzungen für eine solche Reise zu klären. Am Ende kommt es auch auf die Kriegs- und weltweite Sicherheitslage im Mai an, sagt Jürgen Linden vom Karlspreisdirektorium. Es wäre der erste Deutschland-Besuch für Selenskyj seit dem Kriegsbeginn in der Ukraine. Die diesjährige Verleihung des Karlspreises findet am Sonntag vor Christi Himmelfahrt, 14. Mai, im Aachener Rathaus statt.  Mit diesem Termin habe man Rücksicht auf den Terminkalender der Gäste und des Preisträgers genommen, erklärt Linden den Weggang vom traditionellen Termin am Himmelfahrtstag.

 

Zurück

Ähnliche Themen

Erste Pokalrunde am 17.August

  • Aachen

Die erste Runde im DFB-Pokal ist terminiert. Für Alemannia Aachen steht ein Heimspiel auf dem Tivoli auf dem Programm.

Am 17. August ist der Bundesliga-Aufsteiger Holstein Kiel zu Gast in Aachen.

Flugplatz bekommt Anschluss an Euregiobahn

  • Würselen

Der Flugplatz Merzbrück bekommt einen Anschluss ans Bahnnetz der Euregiobahn. Ab Jahresende sollen die Züge der RB20 hier halten.

Die Bauarbeiten beginnen im Juli.

Feuerwehren stellen Können unter Beweis

  • Städteregion Aachen

Am vergangenen Wochenende trafen sich viele Feuerwehreinheiten aus der gesamten Städteregion Aachen in Monschau-Höfen. Dort fand zum 45. Mal der Leistungsnachweis des Verbands der Feuerwehren statt.

Insgesamt haben 275 Feuerwehrleute teilgenommen, darunter auch Gäste aus Polen.

Vergleich gescheitert

  • Aachen

Das Landgericht Aachen muss in drei Zivilverfahren im Zusammenhang mit Missbrauchsfällen im Bistum Aachen entscheiden. Der Versuch einer gütlichen Einigung ist in allen drei Verfahren gescheitert.

Am 2. Juli müssen die Richter über mögliche Schmerzensgeldzahlungen entscheiden.

Schreckschusspistole sorgt für großen Einsatz

  • Aachen

In Aachen ist die Polizei am Dienstagabend mit einem Großaufgebot zum Kronenberg ausgerückt. Anwohner hatten Schüsse aus einer Wohnung gehört.

Nach drei Stunden stellte sich heraus, dass es keine echte Pistole war.

Sommerfahrplan der Alemannia

  • Aachen

Alemannia Aachen wird am 23. Juni in die Sommervorbereitung für die anstehende Drittliga-Saison einsteigen. Es geht in Alsdorf los.

Ein Testspiel gegen einen Champions-League-Finalisten findet vorerst nicht statt.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer, zzgl. Systemgebühr in Höhe von 1,49 € pro Artikel und optional zzgl. Versandkosten