• Livestream starten:

2,5 Millionen Euro Förderung für ein Pflegehotel

Der Haushaltsausschuss und der Bundestag haben den Haushalt für 2024 beschlossen. An die Städteregion Aachen wird ein Betrag von 2,5 Millionen Euro fließen, um die Eröffnung eines Pflegehotels zu unterstützen.

Mit dem Hotel soll eine hochqualitative Pflegeunterbringung geschaffen werden.

Das Pflegehotel soll es ermöglichen, mit einem pflegebedürftigen Familienmitglied Urlaub machen zu können. Das Pflegepersonal vor Ort soll sich während Ausflügen um das pflegebedürftige Familienmitglied kümmern. Die Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Claudia Moll aus Eschweiler, ist schon lange an der Idee eines Pflegehotels in der Städteregion interessiert und freut sich, dass das Modellprojekt endlich verwirklicht werden kann. Dr. Michael Ziemons, Dezernent für Soziales, Gesundheit und Digitalisierung erklärt, dass das Hotel auch eine Testumgebung für „Ambient Assisted Living“ werden soll. Das „AAL“ umfasst Methoden, Techniken, elektronische Systeme und Dienstleistungen, welche das alltägliche Leben älterer und auch behinderter Menschen unterstützen. Da das System bis jetzt noch nicht oft im Echtbetrieb eingesetzt wurde, könnte das Pflegehotel eine Lücke in der Forschung füllen.

Das Bundesministerium für Gesundheit stellt die Mittel aus seinem Etat bereit und unterstreicht damit das Ziel, innovative Ansätze in der Pflegebranche zu unterstützen, regionale Entwicklungsimpulse zu setzen und neue Synergien zu nutzen.

Zurück

Ähnliche Themen

Picknick-Konzert in der HÜ-Arena

  • Hückelhoven

Heute findet ab 18 Uhr das dritte Picknick-Konzert der fünfteiligen Serie in der HÜ-Arena zwischen Förderturm und Millicher Halde statt.

Die „Rocking Chairs“ aus Mönchengladbach sorgen für musikalische Unterhaltung.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

  • Düren

Am späten Mittwochabend kam es an der Einmündung Nikolaus-Otto-Straße / Stockheimer Landstraße zu einem Verkehrsunfall.

Eine 44-jährige Frau aus Düren touchierte gegen 23:30 Uhr mit ihrem Wagen ein an einer roten Ampel stehendes Fahrzeug.

Hundekontrollen durch das Ordnungsamt

  • Herzogenrath

Das Ordnungsamt der Stadt Herzogenrath wird in den kommenden Wochen gezielte Kontrollen zur Hundeanmeldung durchführen.

Dabei werden Hundehalter angesprochen und das Tragen der Hundesteuermarke überprüft.

RWTH Aachen stellt eigenes KI-Tool vor

  • Aachen

Die RWTH Aachen führt RWTHgpt ein, ein KI-Tool für Lehre und Verwaltung mit besonderem Fokus auf Datenschutz.

Entwickelt wurde die KI in Zusammenarbeit mit Microsoft.

Parteilose Fraktion mit Vorschlag für Entlastung des Tierheims

  • Heinsberg

Die Parteilose Fraktion in der Stadt Heinsberg schlägt vor, dass Hunde aus dem Tierheim für die ersten zwei Jahre steuerfrei sein sollen. Damit würden sich nach Ansicht der Fraktion die Vermittlungschancen erhöhen.

Das Tierheim schlägt einen anderen Weg vor.

Unfall auf dem Adalbertsteinweg

  • Aachen

Am späten Dienstagabend sind auf dem Adalbertsteinweg in Aachen zwei Autos zusammengestoßen. Die Wagen wurden stark beschädigt.

Der Unfallverursacher blieb unverletzt, der Geschädigte wurde nach kurzer Zeit im Krankenhaus wieder entlassen.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer, zzgl. Systemgebühr in Höhe von 1,49 € pro Artikel und optional zzgl. Versandkosten