• Livestream starten:

Alemannia beendet Regionalliga-Saison meisterhaft

Die Stimmung im Stadion war beim letzten Saisonspiel am Samstag grandios: Knapp 28.000 Zuschauer feuerten die Schwarz-Gelben an. Die Atmosphäre half den Spielern, von Beginn an Druck zu machen.

Schon in der dritten Minute erzielte Töpken nach einer Vorlage von Bapoh das 1:0.

Velbert, das noch minimale Hoffnungen auf den Klassenerhalt hatte, antwortete mit einigen Chancen, aber die Aachener dominierten das Spiel.

Kurz vor der Halbzeit sorgte ein Foul von Yasin Kaya für Aufsehen: Er riss Strujic zu Boden und wurde mit Rot vom Platz gestellt. Töpken verpasste kurz darauf das 2:0.

In der zweiten Hälfte, jetzt gegen zehn Velberter, hatte Heinz Pech und traf nur die Latte. Doch in der 58. Minute setzte Strujic erneut Töpken in Szene, der zum 2:0 traf. Der emotionale Höhepunkt kam in der 67. Minute, als Marquet eingewechselt wurde und sein Comeback nach Achillessehnenproblemen feierte.

Trainer Heiner Backhaus fand nach dem Spiel bewegende Worte: „Die Schale ist bei uns. Die ist am Tivoli und da bleibt sie erstmal auch. Das war eine riesen Leidenszeit. Die Regionalliga ist ein Nadelöhr, wo nur der Erste aufsteigen kann, [...] ich denke deswegen kann man nicht stolz genug auf die Jungs sein.“ Am Ende reckten Kapitän Mika Hanraths und Müller die Meisterschale in die Höhe, während Backhaus zu den Fans auf die Tribüne ging. „Was hier jede Woche für Emotionen im Spiel waren, das ist unbeschreiblich“, resümierte der Meistercoach.

Nächsten Samstag geht es für die Alemannia noch um die Qualifikation für den DFB-Pokal im Bitburger-Pokalfinale gegen den Bonner SC. Wir übertragen die Partie wie immer im Alemannia-Livestream auf dashitradio.de und in der 100,5 App.

Zurück

Ähnliche Themen

Fußballfans bei Kontrollen im 100,5 Revier im Fokus

  • 100,5 Revier

Deutschlandweit gibt es seit Anfang Juni Grenzkontrollen, Hintergrund ist die Europameisterschaft in Deutschland. Auch im 100,5 Revier werden die Grenzen kontrolliert, dabei stehen logischerweise vor allem Fußballfans im Fokus.

Unter anderem am Grenzübergang Aachen-Vetschau und in Lichtenbusch kontrolliert die Bundespolizei bis Mitte Juli vermehrt.

Betrunkene Frau baut Unfall und ruft selbst die Polizei

  • Kreis Düren

Eine 34-jährige Frau aus Kreuzau ist am späten Freitagabend auf der K29 in Richtung Kreuzau unterwegs gewesen. Als sie in die Hormer Straße abgebogen ist, ist sie über eine Verkehrsinsel gefahren.

Erst im nächsten Ort hat sie angehalten und die Polizei gerufen.

Große Suche nach vermisster Person

  • Simmerath

Am Samstagmorgen hat es rund um den Rursee eine große Suche nach einer vermissten Person gegeben. Gefunden worden ist niemand.

Zeugen haben die Polizei informiert.

Zwei junge Männer in Polizeigewahrsam gelandet

  • Heinsberg

Die beiden haben scheinbar keinen anderen Platz zum Verweilen gefunden: Zwei junge Männer sind am Freitagmorgen in Heinsberg in Polizeigewahrsam genommen worden – unter anderem, weil sie sich unberechtigt auf Schulgelände herumgetrieben haben.

Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Polizistin bei Unfall schwer verletzt

  • Kreis Viersen

Eine 26-jährige Polizistin ist am Freitagnachmittag bei einem Unfall in Schwalmtal-Amern schwer verletzt worden. Sie ist auf dem Weg zu einem Einsatz gewesen.

Die Polizistin ist mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden.

Nach versuchtem Tötungsdelikt: Neue Bilder des Tatverdächtigen

  • Würselen

Die Polizei sucht weiterhin nach einem Verdächtigen in Würselen. Er soll am 02.06.2024 in eine Messerstecherei auf der Kaiserstraße verwickelt gewesen sein.

Jetzt hat die Polizei neue Bilder des Tatverdächtigen veröffentlicht.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer, zzgl. Systemgebühr in Höhe von 1,49 € pro Artikel und optional zzgl. Versandkosten