• Livestream starten:

Borussia bekommt Ärger in Rom

Nach dem Europa-League-Spiel von Borussia Mönchengladbach bei AS Rom am Donnerstagabend sind Anhänger und ein Mitarbeiter der Borussia in Polizeigewahrsam genommen und an der Abreise gehindert worden.

Fans hatten wohl während des Spiel Begalos abgebrannt. Genaueres zu den Hintergründen weiß man aber nicht, weil bis jetzt kein Kontakt zu der römischen Polizei besteht. Der Fanbeauftragte der Borussia hatte gefilmt, dass das Sicherheitspersonal im Stadion schlecht mit den Fans umgegangen sei. Daraufhin hat ihn die Polizei mit zur Wache genommen. Wahrscheinlich heute will ein Richter noch entscheiden, was mit den Fans und dem Borussia-Mitarbeiter passieren soll und wann sie nach Hause dürfen.

Der Ordnungsdienst und die Polizei seien mit völlig  überzogener Härte vorgegangen, sagt dazu Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers.

Schon beim Europa-League Spiel in Istanbul hatte es Probleme gegeben. Ordner des türkischen Vereins hatten Fahnen der Borussia konfisziert, weil christliche Symbole drauf waren. Und eine weitere Parallele gibt es. Wie schon in Istanbul kam Borussia auch in Rom in der Nachspielzeit zum 1:1-Ausgleich. Lars Stindl traf - mit einem allerdings unberechtigten Handelfmeter.

Zurück

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer, zzgl. Systemgebühr in Höhe von 1,49 € pro Artikel und optional zzgl. Versandkosten

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.