• Livestream starten:

Gefälschte Impfnachweise im Kreis Heinsberg: 33 Personen wurden bislang ermittelt

Ein Impfzertifikat zum Beispiel aus der Apotheke ist derzeit viel wert, wenn 3G-Regeln eingehalten werden müssen. Im Kreis Heinsberg haben in der vergangenen Woche mehrere Niederländer versucht, ein solches Zertifikat mit gefälschten Impfbescheinigungen zu bekommen. Das war vor allem in Apotheken an der Grenze, etwa in Gangelt, im Selfkant und in Übach-Palenberg der Fall.

Aufmerksame Apotheker verständigten die Polizei. 33 Personen konnten bisher in Zusammenarbeit mit der niederländischen Polizei ermittelt werden, sagt die Polizei in Heinsberg. Es wird weiter geprüft. Den beschuldigten Personen werde Urkundenfälschung vorgeworfen; sie erhalten eine Anzeige, sagt die Polizei.

Zurück

Ähnliche Themen

Tödlicher Motorradunfall in Linnich

  • Linnich

Auf der B57 bei Linnich ist ein 63-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt.

Der Biker war am Sonntagabend in Richtung Linnich unterwegs und ist dann aus ungeklärten Gründen auf ein dort wartendes Auto geprallt.

 

Brand im Raerener Wald. Feuerwehr flutet

  • Eupen

Spektakulärer Feuerwehr-Einsatz im Raerener Wald. Zeugen hatten am Sonntag Vormittag Brandgeruch gemeldet.

Zunächst hatte die Feuerwehr keinen Hinweis auf ein mögliches Feuer.

 

Kreisstraße bis Mittwoch gesperrt

  • Würselen

Auf der Euchener Straße in Würselen ist ein Entwässerungskanal kaputt. Die Fahrbahn und auch der Kanal müssen darum kurzfristig erneuert werden.

Die Kreisstraße bleibt bis Mittwoch gesperrt.

 

 

Schwerer Unfall auf der A4 bei Düren

  • Düren

Ein schwerer Unfall sorgte in der Nacht von Samstag auf Sonntag für eine Sperrung der A4 bei Düren. Beim Zusammenstoß eines Taxis mit einem Kleinbus gab es mindestens 10 Verletzte.

Zwei Menschen schweben in Lebensgefahr.

 

40.000 Fans beim Electrisize dabei

  • Erkelenz

Mit rund 40.000 Besuchern ist das Electrisize-Festival eines der größten Musikspektakel im 100,5-Revier. Am Abend ist das Festival zu Ende gegangen.

Die Bilanz der Organisatoren fällt positiv aus.

 

Vermisster Mann aus Kornelimünster nach Hubschraubereinsatz wieder zuhause

  • Kornelimünster

Die Aachener Polizei hat am Abend im Bereich Kornelimünster und Walheim einen vermissten Mann gesucht. Die Polizei sagt, der Mann wurde als orientierungslos beschrieben, deshalb ist auch ein Hubschrauber bei der Suche eingesetzt worden.

Der Einsatz des Hubschraubers war für die Anwohner natürlich deutlich zu hören, deshalben gingen einige Anrufe besorgter Bürger bei der Polizei ein.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer, zzgl. Systemgebühr in Höhe von 1,49 € pro Artikel und optional zzgl. Versandkosten