• Livestream starten:

Kreis Heinsberg bleibt Corona Hotspot

Der Kreis Heinsberg ist und bleibt der Corona Hotspot in Deutschland. Stand gestern Abend gibt es im Kreis über 320 Fälle.

Leider gibt es nun auch den ersten Todesfall eines Erkrankten: Ein 78-jähriger Mann aus Gangelt ist gestern verstorben. Todesursache war aber Herzversagen, der Mann hatte schon vorher gesundheitliche Probleme. Es gibt aber auch einigermaßen gute Nachrichten - fast allen Corona Patienten aus Heinsberg geht es gut, der größte Teil kann sich zu Hause auskurieren.

Zurück

Ähnliche Themen

Ehrlicher Finder in Mönchengladbach

  • Mönchengladbach

In Mönchengladbach hat ein ehrlicher Finder ein Portemonnaie mit viel Geld am Bunten Garten gefunden und zur Polizei gebracht.

Insgesamt 600 Euro waren in der Geldbörse.

Feuer in Alsdorf

  • Alsdorf

Bei einem Feuer in Alsdorf sind gestern drei Menschen verletzt worden.

Sie mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Schwerer Unfall in Eschweiler

  • Eschweiler

Bei einem schweren Unfall ist gestern ein drei Jahre alter Junge schwer verletzt worden.

Offenbar sei der Junge einem Ball hinterhergelaufen und dabei mit einem Bus zusammengestoßen.

Außenministerin Annalena Baerbock bei der Karlspreisverleihung in Aachen

  • Aachen

Außenministerin Annalena Baerbock hat bei der Verleihung des Karlspreises im Aachener Krönungssaal die diesjährigen Preisträgerinnen als "mutigste Frauen Europas" bezeichnet.

Geehrt wurden die belarussischen Oppositionspolitikerinnen Swetlana Tichanowskaja, Veronika Zepkalo und Maria Kolesnikowa.

Rätselhafte Todesfälle in der Provinz Limburg

  • 100,5 Revier

Zwei Todesfälle in der niederländischen Provinz Limburg, in Sittard und in Baarlo, machen der Polizei Kopfzerbrechen.

Heute vor zwei Wochen ist ein 19jähriger ums Leben gekommen.

Flüchtiger Belgier in den Niederlanden festgenommen

  • Provinz Limburg

In Heerlen konnten belgische und niederländische Polizisten einen flüchtigen Belgier festnehmen. Der 54-Jährige wurde am Freitag in Belgien zu 6 Jahren Haft verurteilt.

Er hat ein Kind vergewaltigt und kinderpornographisches Material besessen.

 

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer, zzgl. Systemgebühr in Höhe von 1,49 € pro Artikel und optional zzgl. Versandkosten