• Livestream starten:

NRW veröffentlicht Bußgeldkatalog für Verstöße gegen Corona-Regeln

Das Land NRW hat am Montagabend (23.03.2020) einen Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die landesweiten Corona-Regeln veröffentlicht: Bei Wiederholungsfällen können sogar Strafen bis zu 25.000 Euro festgesetzt werden.

Die Strafen im Überblick: Bei Verstößen gegen das Kontaktverbot werden 200 Euro fällig. Verbotenes Picknicken kostet rund 250 Euro und wer trotz des Verbots Sportveranstaltungen organisiert, muss 1.000 Euro zahlen. Auch To Go-Gerichte dürfen nur in einem Abstand von 50 Metern zum Restaurant oder Imbiss verzehrt werden, sonst kann auch hier ein Verwarngeld von 200 festgesetzt werden. Außerdem gibt es zusätzliche Bußgelder für Unternehmen, die von den Verstößen profitieren. Auch Verstöße gegen Hygienevorschriften oder das Besuchsverbot in Altenheimen oder Krankenhäusern sollen teuer werden.

Zurück

Ähnliche Themen

e.Go beantragt Eigenverwaltung

  • Aachen

Nach dem Aus für Streetscooter hat e.GO gestern Eigenverwaltung beantragt. Wegen der Corona-Krise ist e.Go zusätzlich in finanzielle Schieflage gekommen, die Produktionsbänder stehen schon seit zwei Wochen still.

450 Mitarbeiter bangen jetzt um ihren Job. e.Go Chef Günter Schuh bleibt trotzdem optimistisch: Er glaubt, dass e.Go stärker denn je aus dieser Phase herauskommt.

Regionalliga-West verlängert Pause

  • 100,5 Revier

Noch bis mindestens zum 30. April finden in der Regionalliga-West keine Spiele statt. Das bedeutet auch, dass Alemania Aachen weiterhin auf das Geld aus den Ticketverkäufen verzichten muss.

Die Alemannia hat vor gut einer Woche Kurzarbeit angemeldet und gleichzeitig auch Soforthilfe beim Land NRW beantragt.

Urteil im Prozess um Rinderherpes

  • Aachen

Im Streit um die Tötung von knapp 700 Rindern von zwei Aachener Landwirten hat das Verwaltungsgericht Aachen entschieden, dass die Tötung der Rinder rechtens ist.

Das Gesundheitsamts hatte entschieden, dass die Rinder getötet werden müssen, weil sie am sogenannten Rinderherpes erkrankt sind.

Belgische Fußball-Liga soll vorzeitig enden

  • Belgien

Der Verwaltungsrat der belgischen Fußballiga möchte wegen der Corona-Krise die aktuelle Saison vorzeitig beenden. Die Tabelle würde dabei dann so bleiben, wie sie aktuell ist, der FC Brügge wäre Meister.

Für die AS Eupen würde das Platz 13 von 16 und bedeuten, Absteiger gäbe es nicht. Entschieden ist die Sache aber noch nicht, das passiert erst bei einer Versammlung mit allen belgischen Proficlubs.

Feuerwehrleute und Polizisten singen für das 100,5 Revier!

  • 100,5 Revier

Mit einer kreativen Aktion wollen Feuerwehr und Polizei aus dem 100’5 Revier an ältere Menschen erinnern, die alleine durch die Krise müssen: Die Feuerwehren haben mit der Polizei zusammen das Udo Jürgens-Lied “Immer wieder geht die Sonne auf” umgetextet.

Seit gestern Abend fahren Feuerwehrautos durch die Städteregion und spielen den Song über Lautsprecher ab. Die Botschaft: „Vergesst die alten Leute nicht!“

NRW verschiebt Abschlussprüfungen

  • 100,5 Revier

Die Abiturienten in Nordrhein-Westfalen bekommen mehr Vorbereitungszeit für ihr Abi. Die Prüfungen werden um 3 Wochen nach hinten verschoben und beginnen erst am 12. Mai.

Auch andere Abschlussprüfungen werden nach hinten verlegt: Die Abschlussprüfungen der 10. Klasse finden ebenfalls am 12. Mai statt. Außerdem geht das NRW-Schulministerium davon aus, dass der Unterricht nach den Osterferien wieder normal beginnen kann.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer, zzgl. Systemgebühr in Höhe von 1,49 € pro Artikel und optional zzgl. Versandkosten

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.