• Livestream starten:

Pfarrer wegen Geldwäsche und Untreue angeklagt

Ein ehemaliger Pfarrer hat mal wieder Ärger mit der Justiz. Der 58-Jährige muss sich demnächst wegen gewerbsmäßiger Geldwäsche und Untreue vor Gericht verantworten.

Der Geistliche sitzt aktuell noch in Belgien in Haft.

Während seiner Zeit als Leiter der Gemeinschaft von Gemeinden in Hückelhoven, soll er mithilfe von 161 Bankkonten Geld gewaschen haben. Die Gelder stammten aus Betrügereien. Teilweise soll auch über das Gemeinde-Konto Geld ins Ausland geschafft worden sein.

Für die Justiz ist der Pfarrer kein Unbekannter. Der 58-Jährige sitzt gerade in Belgien im Gefängnis. Im vergangenen Jahr hatte der Zoll ihn mit fast 3 Kilo Heroin im Gepäck am Flughafen Zaventem erwischt.

 

Zurück

Ähnliche Themen

Schwarze Rauchwolke an Camp Hitfeld

  • Aachen

Schon wieder mal ein Brand an Camp Hitfeld in Aachen. Gestern Nachmittag gegen 16 Uhr wurde die Feuerwehr zum ehemaligen Kasernengelände gerufen, weil eine starke Rauchentwicklung zu sehen war.

Eine leerstehende Baracke hatte gebrannt.

RWE steigt früher aus der Kohle aus - keine Zukunft für Lützerath

  • Erkelenz

Lützerath hat keine Zukunft mehr. RWE hat angekündigt, das Dorf abzureißen. Die Kohle unter Lützerath werde dringend benötigt, so das Unternehmen.

Gute Nachrichten dagegen für andere Dörfer: Keyenberg, Kuckum, Ober- und Unterwestrich und Berverath sollen bleiben.

 

STAWAG gibt neue Preise bekannt

  • Aachen

Die STAWAG in Aachen hat die Gaspreise zum November neu angepasst, nachdem die Umlage letzte Woche abgeschafft und die Mehrwertsteuer gesenkt wurde.

Für eine Wohnung mit 100 Quadratmetern und einem Jahresverbrauch von 12.000 Kilowattstunden wird es am Jahresende ungefähr 339 Euro teurer.

Ursache für Tihange 3-Abschaltung bekannt

  • Ostbelgien

Druckabfall in einem Dampfgenerator ist der Grund dafür, dass sich der belgische Atommeiler Tihange 3 gestern von allein runtergefahren hat.

Auswirkungen auf die Sicherheit habe die Abschaltung laut Betreiber aber nicht.

Tihange 3 nach Problem abgeschaltet

  • Ostbelgien

Der belgische Atomreaktor Tihange 3 hat sich heute Morgen unerwartet abgeschaltet. Das hat der Kraftwerksbetreiber Engie Electrabel bestätigt.

Nach einem Problem hat er sich von selbst runtergefahren.

Demo gegen abgesagte Ersti-Rallye

  • Aachen

Trotz abgesagter Ersti-Rallye ziehen die Studierenden der RWTH am Donnerstag durch die Aachener Innenstadt.

Morgen startet die Erstsemester-Woche - und noch immer ärgern sich viele über die abgesagte Ersti-Rallye, ein sehr beliebter Programmpunkt.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer, zzgl. Systemgebühr in Höhe von 1,49 € pro Artikel und optional zzgl. Versandkosten